Suche
Aktuelles
vom: Dez 3, 2017

- OV-Abend am 6. Dezember

- Kontestergebnisse

- Bericht Ballonflug Justus3

- Ergebnis BWA 2017

- OV bedankt sich bei OB Petzold-Schick

- Funkkontakt JKG-ISS in CQDL

- DMR-Relais

- ISS-Funkkontakt in den Medien

 

 

 


Kontakt
an image
Deutscher Amateur Radio Club
Ortsverband Bruchsal - DOK A02
Email: dl0bl@darc.de

Sie befinden sich hier: Home » JKG Amateurfunk AG

JKG Amateurfunk AG

Seit 2013 kooperiert der OV Bruchsal mit dem Justus-Knecht Gymnasium.

Im vielen Einzelprojekten werden interessierte Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft an die Themen Amateurfunk und Elektronik heransgeführt.

So haben wir z.B. einen Morsecode Send-Empfänger mit zugehöriger Morsetaste gebaut. Die Bauteile (Platine, Morsetaste) wurden auf der Fräse der Schule gefertigt. Die Halterung stammt aus dem 3D-Drucker.

Neben der Perfektionierung der eigenen Löt-Fertigkeiten konnten durch den einfachen Aufbau bereits die wesentlichen Komponenten eines Sende-Empfängers erläutert und praktisch ausprobiert werden.

Die Themen Datenerfassung und -übertragung konnten wir Anfang 2015 im Rahmen von Wetterballon-Flügen erkunden. Ausgestattet mit Temperatur- und Luftdruck-Sensoren, GPS und Sendemodul hat unser letzter Wetterballon eine Höhe von 26km erreicht. Die Daten der Sensoren wurden von einem Arduino Microcontroller Board erfasst und per Radioteletype (RTTY) an die Bodenstationen gefunkt.

Foto:  Uwe Zimmermann (DK9UD),   http://pixelmover-foto.de/

 

Nachdem die Nutzlast, am Fallschirm hängend, wieder am Boden war, konnte sie von den Boden-Crews geborgen werden.

 

Während des Fluges haben wir Bilder und Videos aufgezeichnet. Dabei entstanden interessante Luftaufnahmen u.a. vom Schulgebäude.

Mit der Top-Kamera konnten wir das Platzen des Ballons festhalten.

Über den letzten Ballon-Start berichtete auch Kraichgau-TV.

Parallel zu den praktischen Projekten fand für sechs Teilnehmer ein Kurs zur Erlangung der Klasse A Lizenz statt, der nach einem Jahr erfolgreich abgeschlossen wurde.

Die neu lizensierten Funker errichten nun eine Clubstation an der Schule und bauen Antennen und Zusatzeinrichtungen.

Wir sind gespannt, wie's weitergeht.